Multivitamin: Test, Wirkung, Anwendung & Studien (09/21)

Multivitamin
Zuletzt aktualisiert: 15. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

24Analysierte Produkte

31Stunden investiert

10Studien recherchiert

73Kommentare gesammelt

Ernährung kann einen Großteil unserer Lebensqualität ausmachen. Vor allem bei Mangelzuständen leiden wir unter Symptomen. Hierbei können Nahrungsergänzungsmittel behilflich sein. Jedoch ist die Einnahme nicht für Jedermann sinnvoll. Für wen sie geeignet ist und was für Vorteile sie bringen können, kannst du hier lesen.

In unserem Multivitamin Ratgeber 2021 beantworten wir alle wichtigen Fragen, worauf du beim Kauf von Multivitamin-Produkten achten solltest und am Ende von diesem Artikel solltest du eine fundierte Entscheidung treffen können.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der menschliche Körper braucht für den optimalen Einsatz seiner Funktionen viele verschiedene Vitamine und Nährstoffe.
  • Multivitamin-Produkte zählen zu den Nahrungsergänzungsmitteln und zeigen auch nur Wirkung bei Menschen, die einen Mangel vorweisen, Leistungssportler, schwanger sind oder bei Menschen, die in ihrer Ernährung eingeschränkt sind, wie zum Beispiel Veganer.
  • Multivitamine gibt es in verschiedenen Formen. Ob Tablette, Kapseln, Säfte oder als Gummibärchen. Sie schützen jedoch nicht vor Krankheiten wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ähnlichem.

Multivitamin Produkte im Test: Favoriten der Redaktion

Die besten liposomalen Multivitamin-Tropfen

Unsere Top-Empfehlung

Bei diesem Multivitamin Präparat von Sundt handelt es sich um ein flüssiges, liposomales Produkt. Dabei wird das Multivitamin in Liposome eingebunden und besitzt so eine vielfach höhere Bioverfügbarkeit als vergleichbare Produkte.

Der Wirkstoff kann dadurch besser, schneller und auch in größeren Mengen von deinem Körper aufgenommen werden. So kann das liposomale Multivitamin deinen Körper umfangreich stärken und schenkt dir mehr Energie.

Beim Kauf erhältst du eine 250 ml Flasche, was ungefähr 50 Portionen ergibt. Die Tropfen sind gluten- und zuckerfrei. Zudem wurde bei der Herstellung darauf geachtet, dass keine genmanipulierten Zutaten verwendet werden.

Die besten Allround-Multivitamin-Tabletten

Die Doppelherz A-Z Complete DEPOT Langzeit-Vitamine mit 23 Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen gibt es bereits zu einem sehr günstigen Preis. Die Packung enthält je nach Wahl entweder 40 oder 60 Tabletten. Der Hersteller verzichtet hier auf Gluten und Laktose, eignet sich dafür prima auf diejenigen, die darauf verzichten möchten.

Die Packung enthält Vitamin A, C, D, E und K und den B-Komplex (B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9 und B12). Darüber hinaus sind die Mineralstoffe Calcium und Magnesium in Verbindung mit den Spurenelementen: Eisen, Zink, Kupfer, Selen, Chrom, Molybdän und Jod enthalten.

Diese Stoffe erhöhen dein Wohlbefinden und deine Energie. Die Stoffe werden dann über mehrere Stunden bei Bedarf an den Körper freigegeben. Der Preis für diese Menge und Qualität ist unschlagbar.

Die natürlichsten Multivitamin-Kapseln mit Bioaktiv-Formen und Premium-Rohstoffen

Diese Multivitaminkapseln von Natural Elements enthält 180 Kapseln und befindet sich in der mittleren Preisklasse. Die Kapseln enthalten keine künstlichen Konservierungsstoffe, sie sind GVO-frei (gentechnikfrei), glutenfrei und laktosefrei. Dieses Multivitamin umfasst 34 Vitalstoffe mit allen Vitaminen, den wesentlichen Mineralien, Spurenelementen und wertvolle Pflanzenstoffe.

Natural elements zeichnet sich durch ihre bioverfügbaren Verbindungen, die sich in Studien bewährt haben, aus. Des Weiteren kommen Premium-Rohstoffe wie Aminosäurechelaten, Bioaktiv-Formen, KO-Faktoren und Markenrohstoffe, zum Einsatz. Sie verzichten auf unerwünschte Zusatzstoffe wie Aromen, Farbstoffe, Stabilisatoren, Gelatine usw. Wer Wert auf eine natürliche Zusammensetzung legt, sollte diese Multivitamine ausprobieren.

Die besten Multivitamin-Fruchtgummis für Kinder

Die wowtamins KIDS Complete Multivitamin-Fruchtgummis enthalten 13 Vitamine, Omega 3 Fettsäuren und Mineralstoffe und befinden sich in der mittleren Preisklasse. Sie gibt es wahlweise mit oder ohne Zucker, umfassen 120 Fruchtgummis und sind ab 2 Jahren geeignet. Darüber hinaus sind sie vegan.

Die Multivitamingummis beinhalten 13 essenzielle Vitamine, ein Mineralstoffkomplex aus Jod, Selen und Zink. Sie verzichten auf zugesetzte Konservierungsstoffe, künstliche Farb- und Aromastoffe, Lactose und Gluten.

Diese Fruchtgummis überzeugen mit ihrer Qualität und werden in Deutschland unter strengen Richtlinien produziert. Diese Multivitaminfruchtgummis ist perfekt für deine kleinen Sprösslinge.

Kauf- und Bewertungskriterien für Multivitamin Präparate

Beim Kauf von Multivitamin kannst du auf verschiedene Aspekte achten, wie:

Durch die für dich passende Wahl kannst du Geld sparen und sorgst zudem dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lass dir bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

Darreichungsform

Die Wirkungsweise von Vitaminprodukten kann sich je nach Form unterscheiden. Flüssiges, wie Säfte oder aufgelöste Tabletten, werden vom Körper schneller aufgenommen als Tabletten oder Kapseln. Wohingegen Tabletten und Kapseln über einen längeren Zeitraum abgebaut werden. Multivitamin-Produkte gibt es als:

  • (Kau-)Tabletten
  • Gummibärchen
  • Kapseln
  • Brausetablette
  • Saft
  • Tropfen
  • Sirup
  • Pulver
  • Trinkampullen

Die gängigste Darreichungsform sind Tabletten. Man kann sie einfach dosieren. Kautabletten lösen sich bereits auf, wenn sie mit Flüssigkeit, also Speichel, in Berührung kommen und sollen somit über die Schleimhäute im Mund- und Rachenraum aufgenommen werden. Kapseln haben meist einen dünnen Schutzfilm, damit der Wirkstoff erst meistens im Dünndarm einsetzt.

Falls du Probleme mit dem Schlucken haben solltest, kannst du auf Säfte, Tropfen, Sirup, Brausetabletten, Pulver oder Trinkampullen ausweichen.

Inhaltsstoffe

Ausschlaggebend für die Qualität sind natürlich die Inhaltsstoffe des Multitvitamin-Produktes. Im Durchschnitt enthalten die Multivitamin-Produkte um die 20 Vitamine und Mineralstoffe. Die wichtigsten Vitamine sind:

  • A
  • D
  • E
  • K1 oder K2 (wobei K2 besser für die Gesundheit von Knochen, Blutgefäßen und Knorpeln sein soll als K1)
  • C
  • alle B-Vitamine

Die wichtigsten Mineralstoffe die nicht fehlen sollten sind:

  • Calcium
  • Magnesium
  • Chrom
  • Jod
  • Kupfer
  • Mangan
  • Molybdän
  • Selen
  • Zink
Es ist nicht nur wichtig, welche Stoffe enthalten sind, sondern auch auf welche verzichtet wurde.

Multitvitamin-Produkte sollten kein Fluor, Natrium und Phosphor enthalten, da diese bereits in unserer Nahrung ausgiebig vorhanden sind. Des Weiteren kann man, falls man sonstige Beschwerden hat oder auf eine besondere Nahrung Weise achtet, darauf achten, ob es glutenfrei, laktosefrei, zuckerfrei, vegan, vegetarisch, usw. ist.

Manche Vitamine und Mineralien können sich gegenseitig beeinflussen bzw. sich absorbieren, wie z. B. Calcium oder Zink mit Eisen. Deshalb sollte je nach Bedarf auf eines der beiden verzichtet werden.

Dosierung

Um Nebenwirkungen, eine Über- oder Unterdosierung zu vermeiden solltest du unbedingt auf die Packungsbeilage achten. Für einzelne Vitamine und Mineralstoffe werden auch bestimmte Tagesdosierungen empfohlen, diese findest du im Ratgeber Teil weiter unten.

Eine Überdosierung ist meistens nicht schädlich, sollte jedoch vermieden werden.

Bei den Mikronährstoffen kann die empfohlene Höchstmenge überschritten werden, deshalb sollten hochdosierte Multivitamin-Produkte mit deinem Arzt abgesprochen werden.

Bei den meisten Mitteln ist eine tägliche Einnahme, meist morgens zu einer Mahlzeit vorgesehen.

Hierbei ist kannst du auch darauf achten, wenn du deine Multivitamin-Produkte länger einnehmen willst, wie viele Dosierungen enthalten sind, da es preislich große Unterschiede machen kann. Hierbei kannst du auf den Preis pro Kilogramm, der meist angegeben ist, achten und diesen mit anderen vergleichen.

Nebenwirkungen

Wie alle Arznei- oder Nahrungsergänzungsmittel können auch Multivitamin-Produkte Nebenwirkungen hervorrufen. Vor allem in der Schwangerschaft oder in der Stillzeit ist Vorsicht geboten. Man sollte Multivitamin-Produkte nicht zum selben Zeitpunkt wie Arzneimittel einnehmen, da das die Wirkung reduzieren kann.

Mögliche Nebenwirkungen von Multivitamin-Produkten sind Magen-Darm-Beschwerden, wie Verstopfung, Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, allergische Reaktionen und zentralnervöse Störungen wie Schwindel, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Bei solchen Nebenwirkungen solltest du die Einnahme unterbrechen. Eine Konsultation mit deinem Arzt könnte dir weiterhelfen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Multivitamin ausführlich beantwortet

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Multivitamin zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Was ist Multivitamin und was sind dessen Wirkungen?

Multivitamin Komplexe enthalten essenzielle Vitamine und Nährstoffe, die der Mensch für eine optimale Funktionalität benötigt. Um vital und gesund zu bleiben sind umfassende Stoffe notwendig.

Multivitamin-1

Vitamine helfen nicht nur bei Körperfunktionen, sondern sind auch gut für ein schönes Hautbild.
(Bildquelle: unsplash / Karoline Stk)

Vitamine sind ein wichtiger Grundbaustein für eine gesunde Ernährung, da sie viele Funktionen im Körper ermöglichen. Neben einer ausgewogenen Ernährung können auch Multivitamin-Produkte verwendet werden.

An deine Bedürfnisse angepasst, können Multivitamin-Produkte die Einnahme vieler, einzelner Präparate ersetzten und deinen Alltag erleichtern.

Die wichtigsten Funktionen von Vitaminen und Mineralstoffen, die in Multivitamin-Produkten vorhanden sind, haben wir hier für dich aufgelistet.

Vitamin/ Mineralstoff Vorteilhaft für
Vitamin A, Zink Augen (1)
Vitamin B2 Stoffwechselprozesse, Antiokzident (1)
Vitamin B2, B3, B7, Jod und Zink Haut (1)
Vitamin A, D, C, B6, B9, B12, Eisen, Kupfer, Selen und Zink Immunsystem (1)
Vitamin D, K, Calcium, Magnesium, Mangan, Phosphor und Zink Knochen (1)
Vitamin D, Calcium, Kalium und Magnesium Muskeln (1)
Vitamin E, C, B2, Kupfer, Mangan, Selen und Zink den Schutz von oxidativem Stress in den Körperzellen (1)
Molybdän die Verstoffwechselung schwefelhaltiger Aminosäuren (1)
Vitamin C, B1, B2, B3, B6, B7, B12, Jod, Kalium, Kupfer und Magnesium Nervensystem (1)
Vitamin C, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B12, Calcium, Eisen, Jod, Kupfer, Magnesium, Mangan und Phosphor Energiestoffwechsel (1)

Vitamine und Mineralien sind somit bei vielen Funktionen im Körper wichtig. Für das Immunsystem, für den Aufbau von Blutkörperchen, Zellen, Knochen, Aufbau des zentralen Nervensystems und für deine Seh- und Muskelkraft.

Gerade Kinder und ältere Menschen brauchen viele Vitamine. Multivitamin-Produkte können vor allem bei Mangelzustand behilflich sein.

Wann und für wen ist die Einnahme von Multivitamin sinnvoll?

Die meisten Menschen nehmen ihre Vitamine und Nährstoffe über ihre Ernährung auf. Für bestimmte Personengruppen und in manchen Lebenslagen ist jedoch die Einnahme von Multivitaminen sinnvoll.

  • Leistungssportler: Der Bedarf bei Leistungssportlern ist besonders hoch. Hier ist es schwer nur mit seiner Ernährung auf seinen Bedarf zu kommen.
  • Schwangerschaft: Auch schwangere Frauen weisen einen erhöhten Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen auf. Und Multivitamin-Produkte können hier sehr hilfreich sein (7).
  • Vegane Ernährung: Bei der rein pflanzlichen Ernährung kann sehr schnell ein Mangel an verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen auftreten. Besonders Vitamin B12 und Eisen können hier zu kurz kommen, wobei Ergänzungsmittel Abhilfe schaffen können (8).
  • Vitaminmangel: Multivitamin-Präparate eignen sich besonders für diejenigen, die von Natur aus Mängel vorweisen oder z. B. einseitig ernähren.

Der durchschnittliche gesunde Bürger, der sich ausgewogen und reichhaltig ernährt, hat jedoch keinerlei Vorteile an Multivitamin-Produkten.

Es wurde belegt, dass Multivitamin-Produkte nicht die Lebenszeit verlängern, noch die Wahrscheinlichkeit verringert an Krebs oder sonstigen Herzkrankheiten zu erkranken (2, 3, 4). Es zeigt sich sogar das die langfristige Nutzung mancher Multivitaminprodukte das Krebsrisiko und Herz-Kreislauf-Erkrankungsrisiko leicht erhöhen kann (9).

Multivitamin-2

Ältere Menschen fehlt es oft an abwechslungsreicher Ernährung und Vitamin D. Hierbei können Multivitamin Produkte helfen.
(Bildquelle: unsplash / Esther Ann)

Dennoch zeigt sich bei älteren Menschen gehäuft ein Mangel an Vitamin D und hier zeigt sich das eine zusätzliche, kontinuierliche Einnahme von Vitamin D eine lebensverlängernde Wirkung zeigt (5).

Was kostet Multivitamin Produkte?

Die Kosten unterscheiden sich maßgeblich je nach Qualität, Menge und Inhaltsstoffen. Hochwertige Multivitamin-Produkte kosten mehr als einfache Produkte aus der Drogerie.

Die günstigsten Produkte starten bereits bei einem Tagesdosis-Preis von unter 10 Cent. Ob diese deine gewünschten Effekte erzielt, musst du individuell entscheiden.

In großen Mengen kosten die Multivitamine schon weniger. Qualitativ hochwertiger Multivitamin-Produkte gibt es aber schon ab einen Tagesdosis Preis von 12 Cent. Bei 180 Kapseln kommt man somit auf einen Preis von 20 Euro.

Welche Arten von Multivitamin gibt es?

Wie bereits bei den Kaufkriterien erwähnt, gibt es Multivitamin Produkte in verschiedenen Ausführungen, hier nochmal eine Zusammenfassung der wichtigsten in Tabellenform.

Art Vorteil Nachteil
Kapseln Einnahme einfach und pragmatisch, enthalten keine Laktose möglicherweise schwer zum Schlucken
Tabletten Dosierung einfach, länger haltbar enthalten in der Schutzschicht meist Laktose, möglicherweise schwer zum Schlucken
Brausetabletten leicht zum Trinken meist zugeführte Geschmacksverstärker für ein besseres Aroma
Säfte/ Sirup/ Pulver schnelle Körperaufnahme der Stoffe, individuell dosierbar, schmackhafter als Tabletten/Kapseln schwer zu dosieren

Für diejenigen denen das Schlucken von Tabletten o. Ä. schwer fehlt, sollte auf Säfte, Sirup oder Pulver zurückgreifen.

Welche Alternativen gibt es zu Multivitamin?

Multivitamin Produkte dienen als Nahrungsergänzungsmittel. Sie sollten zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen und diese nicht ersetzen. Viel Obst und Gemüse sind deshalb unverzichtbar.

Wie erkenne ich, ob ich Vitaminmangel habe?

Ob du verstärkt auf deine Ernährung achten solltest oder vielleicht sogar Multivitamin-Produkte brauchst, hängt davon ab, ob ein Mangelzustand in deinem Körper vorliegt. Ein Vitamin Mangel zeigt sich folgendermaßen:

  • Vitamin A: trockene, schuppige Haut, Sehstörungen
  • Vitamin B12: Müdigkeit, Leistungsschwäche, Müdigkeit
  • Vitamin C: Zahnfleischbluten, Gelenkschmerzen, Infektanfälligkeit
  • Vitamin D: schwache Muskulatur, Nervosität
  • Vitamin E: Müdigkeit, Konzentrationsstörungen

Bei Mineralien könnten deine Symptome so aussehen:

  • Eisen: extreme Müdigkeit, chronische Erschöpfung, erhöhte Infektanfälligkeit, Gesichtsblässe
  • Magnesium: gestörte Nervenimpulse, Muskelkontraktionen, Muskelkrämpfe, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Erschöpfung
  • Kupfer: niedriger Energielevel, Schwächegefühl, Thrombosen, Knochendefekte, unregelmäßiger Herzschlag
  • Kalium: Erschöpfung, Konzentrationsprobleme, Nervosität, Appetitlosigkeit, Blähungen, Verstopfungen, Kopfschmerzen, Schwindel, müde Muskeln, trockne Haut, schlechtes Hautbild
  • Phosphor: schwache Knochen, brüchige Zähne, Appetitverlust, Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Verwirrung, Infektanfälligkeit
  • Jod: Konzentrationsschwierigkeiten, schlechte Erinnerung
  • Selen: Herzprobleme
  • Natrium: Diarrhöe, übermäßiges Schwitzen, Erbrechen
  • Mangan: Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, verminderte Fertilität, Wachstumsschädigung

Das sind die Symptome für Vitamin- oder Mineralienmangel (10).

Falls du diese Symptome aufweist, solltest du ein Blutbild bei deinem Arzt erstellen lassen, um den Mangel festzulegen.

Was sind die empfohlen Tagesdosis von Nährstoffen in Multivitamin-Produkten?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat auf Basis der aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen für Nahrungsergänzungsmittel (NEM) Höchstmengenvorschläge erstellt, die nicht überschritten werden sollten, um negative Auswirkungen zu vermeiden. Diese Empfehlungen gelten für Personen ab 15 Jahren.

Nährstoff Höchstmengenvorschlag
Vitamin A 200 µg
Vitamin B6 3,5 mg/ Tag
Vitamin B12 25 µg/ Tag
Vitamin C 250 mg/ Tag
Vitamin D 20 µg/ Tag
Vitamin E 30 mg/ Tag
Vitamin K 80 µg/ Tag
Calcium 500 mg/ Tag
Chrom 60 µg/ Tag
Eisen 6 mg/ Tag
Jod 100 µg/ Tag
Kalium 500 mg/ Tag
Kupfer 1 mg/ Tag
Magnesium 250 mg/ Tag
Mangan 0,5 mg/ Tag
Molybdän 80 µg/ Tag
Selen 45 µg/ Tag
Zink 6,5 mg/ Tag

Wobei bei Kupfer andere Werte für Jugendliche gelten und bei Jod andere für Schwangere. (6)

Bildquelle: McAdam / 123rf

Einzelnachweise (10)

1. Onyekere, Peculiar & Egbuna, Chukwuebuka & Munir, Naveed & Daniyal, Muhammad & Olatunde, Ahmed & Găman, Mihnea-Alexandru & Akram, Muhammad. (2020). Vitamins and Minerals: Types, Sources and their Functions. 10.1007/978-3-030-42319-3_9.
Quelle

2. Fortmann SP, Burda BU, Senger CA, et al. Vitamin, Mineral, and Multivitamin Supplements for the Primary Prevention of Cardiovascular Disease and Cancer: A Systematic Evidence Review for the U.S. Preventive Services Task Force [Internet]. Rockville (MD): Agency for Healthcare Research and Quality (US); 2013 Nov. Evidence Syntheses, No. 108.
Quelle

3. Bjelakovic G, Nikolova D, Gluud LL, Simonetti RG, Gluud C. Antioxidant supplements for prevention of mortality in healthy participants and patients with various diseases. Cochrane Database of Systematic Reviews 2012, Issue 3. Art. No.: CD007176. DOI: 10.1002/14651858.CD007176.pub2. Accessed 05 January 2021
Quelle

4. Curtis AJ, Bullen M, Piccenna L, McNeil JJ. Vitamin E supplementation and mortality in healthy people: a meta-analysis of randomised controlled trials. Cardiovasc Drugs Ther. 2014 Dec;28(6):563-73. doi: 10.1007/s10557-014-6560-7. PMID: 25398301.
Quelle

5. Bjelakovic G, Gluud LL, Nikolova D, Whitfield K, Wetterslev J, Simonetti RG, Bjelakovic M, Gluud C. Vitamin D supplementation for prevention of mortality in adults. Cochrane Database of Systematic Reviews 2014, Issue 1. Art. No.: CD007470. DOI: 10.1002/14651858.CD007470.pub3. Accessed 05 January 2021.
Quelle

6. Weißenborn, A., Bakhiya, N., Demuth, I. et al. Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln. J Consum Prot Food Saf 13, 25–39 (2018). https://doi.org/10.1007/s00003-017-1140-y
Quelle

7. Oh, Christina et al. “Vitamin and Mineral Supplementation During Pregnancy on Maternal, Birth, Child Health and Development Outcomes in Low- and Middle-Income Countries: A Systematic Review and Meta-Analysis.” Nutrients vol. 12,2 491. 14 Feb. 2020, doi:10.3390/nu12020491
Quelle

8. Rogerson, David. “Vegan diets: practical advice for athletes and exercisers.” Journal of the International Society of Sports Nutrition vol. 14 36. 13 Sep. 2017, doi:10.1186/s12970-017-0192-9
Quelle

9. Kamangar, Farin, and Ashkan Emadi. “Vitamin and mineral supplements: do we really need them?.” International journal of preventive medicine vol. 3,3 (2012): 221-6.
Quelle

10. Darnton-Hill I. Public Health Aspects in the Prevention and Control of Vitamin Deficiencies. Curr Dev Nutr. 2019 Jun 21;3(9):nzz075. doi: 10.1093/cdn/nzz075. PMID: 31598578; PMCID: PMC6775441.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftlicher Artikel
Onyekere, Peculiar & Egbuna, Chukwuebuka & Munir, Naveed & Daniyal, Muhammad & Olatunde, Ahmed & Găman, Mihnea-Alexandru & Akram, Muhammad. (2020). Vitamins and Minerals: Types, Sources and their Functions. 10.1007/978-3-030-42319-3_9.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Fortmann SP, Burda BU, Senger CA, et al. Vitamin, Mineral, and Multivitamin Supplements for the Primary Prevention of Cardiovascular Disease and Cancer: A Systematic Evidence Review for the U.S. Preventive Services Task Force [Internet]. Rockville (MD): Agency for Healthcare Research and Quality (US); 2013 Nov. Evidence Syntheses, No. 108.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Bjelakovic G, Nikolova D, Gluud LL, Simonetti RG, Gluud C. Antioxidant supplements for prevention of mortality in healthy participants and patients with various diseases. Cochrane Database of Systematic Reviews 2012, Issue 3. Art. No.: CD007176. DOI: 10.1002/14651858.CD007176.pub2. Accessed 05 January 2021
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Curtis AJ, Bullen M, Piccenna L, McNeil JJ. Vitamin E supplementation and mortality in healthy people: a meta-analysis of randomised controlled trials. Cardiovasc Drugs Ther. 2014 Dec;28(6):563-73. doi: 10.1007/s10557-014-6560-7. PMID: 25398301.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Bjelakovic G, Gluud LL, Nikolova D, Whitfield K, Wetterslev J, Simonetti RG, Bjelakovic M, Gluud C. Vitamin D supplementation for prevention of mortality in adults. Cochrane Database of Systematic Reviews 2014, Issue 1. Art. No.: CD007470. DOI: 10.1002/14651858.CD007470.pub3. Accessed 05 January 2021.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Weißenborn, A., Bakhiya, N., Demuth, I. et al. Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln. J Consum Prot Food Saf 13, 25–39 (2018). https://doi.org/10.1007/s00003-017-1140-y
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Oh, Christina et al. “Vitamin and Mineral Supplementation During Pregnancy on Maternal, Birth, Child Health and Development Outcomes in Low- and Middle-Income Countries: A Systematic Review and Meta-Analysis.” Nutrients vol. 12,2 491. 14 Feb. 2020, doi:10.3390/nu12020491
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Rogerson, David. “Vegan diets: practical advice for athletes and exercisers.” Journal of the International Society of Sports Nutrition vol. 14 36. 13 Sep. 2017, doi:10.1186/s12970-017-0192-9
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Kamangar, Farin, and Ashkan Emadi. “Vitamin and mineral supplements: do we really need them?.” International journal of preventive medicine vol. 3,3 (2012): 221-6.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Darnton-Hill I. Public Health Aspects in the Prevention and Control of Vitamin Deficiencies. Curr Dev Nutr. 2019 Jun 21;3(9):nzz075. doi: 10.1093/cdn/nzz075. PMID: 31598578; PMCID: PMC6775441.
Gehe zur Quelle
Testberichte