Vitamin B1 Mangel: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Vitamin B1 Mangel
Zuletzt aktualisiert: 12. November 2020

Heutzutage weiß man, dass Vitamine für unseren Körper und unser Wohlbefinden essentiell sind. Im Handel gibt es Unmengen an Vitamin Präparaten und Nahrungsergänzungsmittel. Jeder weiß, dass Orangen und diverse Zitrusfrüchte gut für unser Immunsystem sind und bei Erkältungen helfen können. Doch wie sieht es mit dem Vitamin B1 aus? Wozu braucht es unser Körper uns welche Symptome treten bei einem Vitamin B1 Mangel auf?

In diesem Artikel wollen wir dir die wesentlichen Funktionen von Vitamin B1, sowie Ursachen und Folgen eines Vitamin B1 Mangels näher bringen. In weiterer Folge erhältst du noch wertvolle Tipps wie du einen Vitamin B1 Mangel erfolgreich behandelst kannst und wie du es, mit den richtigen vorbeugenden Maßnahmen, überhaupt nicht so weit kommen lässt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Vitamin B1 ist ein wasserlösliches Vitamin und kann nicht im Körper gespeichert werden. Um einen Vitamin B1 Mangel zu vermeiden, muss es jeden Tag über die Nahrung aufgenommen werden.
  • Normalerweise wird bei einer ausgewogenen Ernährung ausreichend Vitamin B1 aufgenommen. Ein Vitamin B1 Mangel triff häufig bei einer Fehlernährung, einer Unterernährung, bei hoher körperlicher Anstrengung sowie bei Alkoholikern, Diabetikern und Personen mit einer Herzinsuffizienz auf.
  • Bei einem leichten Vitamin B1 Mangel reicht es prinzipiell die Ernährung umzustellen, und auf Lebensmittel mit hohem Vitamin B1 Gehalt (magerer Schweineschinken, Vollkornprodukte) zu achten. Bei einem schweren Vitamin B1 Mangel sollte man sich von Arzt passende Vitamin B1 Präparate verschreiben lassen.

Definition: Was ist Vitamin B1?

Vitamin B1 wird auch Thiamin genannt und zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen.

Dadurch kann es im Körper kaum, beziehungsweise nur in sehr geringen Mengen gespeichert werden. Deshalb ist es wichtig, Vitamin B1 täglich über die Nahrung aufzunehmen.

Hintergründe: Was du über einen Vitamin B1 Mangel wissen solltest

Um mehr Hintergrundwissen über Vitamin B1 und einen Vitamin B1 Mangel zu erlangen, haben wir dir hier die wichtigsten informationen zusammengefasst.

Die häufigsten Fragen bezüglich Vitamin B1 und Vitamin B1 Mangel wollen wir in den nachfolgenden Absätzen für dich beantworten.

Welche Funktion hat Vitamin B1 im Körper?

Vitamin B1 ist vor allem für den Energiestoffwechsel wichtig. Der Körper benötigt es, um Energie aus der Nahrung zu gewinnen. Vitamin B1 hilft Kohlenhydrate und Eiweiße abzubauen. Darüber hinaus ist es von neurologischer Bedeutung, da das Gehirn viel Energie benötigt. Aber auch für den Herzmuskel ist Vitamin B1 maßgeblich.

Vitamin B1 hilft bei der Energiegewinnung und unterstützt die Erregungsübertragung zwischen den Nerven und der Muskulatur. Darüber hinaus wird durch das Vitamin B1 der Regenerationsprozess nach Erkrankungen des Nervensystems angeregt. (1)

Wie hoch ist der Tagesbedarf an Vitamin B1?

Der Tagesbedarf an Vitamin B1 ändert sich mit dem Alter und der körperlichen Verfassung. Damit du dir einen kleinen Überblick verschaffen kannst und herausfinden kannst, wie viel Vitamin B1 du täglich zu dir nehmen solltest, haben wir die hier eine Tabelle angefertigt, bei der du deinen Vitamin B1 Bedarf ablesen kannst.

Alter Vitamin B1 Bedarf pro Tag
Säuglinge bis zu 6 Monaten 0,2 Milligramm
Säuglinge bis zu 12 Monaten 0,3 Milligramm
Kleinkinder von 1 bis 3 Jahre 0,5 Milligramm
Kinder von 4 bis 8 Jahre 0,6 Milligramm
Kinder von 9 bis 12 Jahre 0,9 Milligramm
ab 14 Jahren 1,0-1,3 Milligramm
Schwangere und Stillende 1,2-1,3 Milligramm

Häufig sind ältere Personen eher von einem Vitamin B1 Mangel betroffen als jüngere Personen. Daher sollte vor allem im höheren Alter auf den täglichen Tagesbedarf an Vitamin B1 geachtet werden. (2)

Was sind die Ursachen von einem Vitamin B1 Mangel?

Bei einer ausgewogenen und gesunden Ernährung solltest du normalerweise keinen Vitamin B1 Mangel bekommen, da davon genügend in der Nahrung enthalten ist. Ein Vitamin B1 Mangel triff häufig in Entwicklungsländern auf, wo eine entsprechende Ernährung nicht gewährleistet ist und so der tägliche Vitamin B1 Bedarf nicht gedeckt werden kann.

foco

In seltenen Fällen kann es aber auch bei einer ausgewogenen Ernährung passieren, dass du an einem Vitamin B1 Mangel leidest.

Das kann daran liegen, dass über deinen Darm zu wenig Vitamin B1 aufgenommen wird. Ursachen dafür sind beispielsweise eine Magen Darm Erkrankung oder Probleme mit der Leber.

Bei starkem Alkoholkonsum oder Essstörungen tritt häufig ein Vitamin B1 Mangel auf. Aber auch in der Schwangerschaft kann es zu einem Vitamin B1 Mangel kommen, da sich da der tägliche Bedarf erhöht.

Es gibt auch einige Lebensmittel, die die Aufnahme von Vitamin B1 beeinträchtigen, wenn sie in großen Mengen dem Körper zugeführt werden. Zu den Lebensmittel zählen beispielsweise Kaffee, Tee und Teeblätter, Alkohol, rohe Süßwasserfische und Muscheln.

Medikamenten die bei Bluthochdruck oder Wassereinlagerungen verschrieben werden, oder auch bei manchen Chemotherapeutika kann es zu einem Vitamin B1 Mangel kommen. Diese Medikamente können die Bildung des aktiven Vitamin B1 verhindern und die Ausscheidung von Vitamin B1 über den Urin fördern.

Wer ist besonders von einem Vitamin B1 Mangel betroffen?

Manche Personengruppen leiden eher an einem Vitamin B1 Mangel als andere. Wir haben dir hier aufgelistet, welche Menschen häufig von einem Vitamin B1 Mangel betroffen sind:

Alkoholiker

Da die Vitamin B1 Aufnahme durch Alkohol gehemmt wird, leiden Menschen mit einem starken Alkoholkonsum häufig an einem Vitamin B1 Mangel.

Vitamin B1 Mangel-1

Alkohol hemmt die Aufnahme von Vitamin B1, daher leiden Alkoholiker häufig an einem Vitamin B1 Mangel.
(Bildquelle: chuttersnap, unsplash)

Diese Erkrankung und deren Folgen werden auch Wernicke Korsakow Syndrom genannt. (3)

Personen mit Unterernährung oder Fehlernährung

Vitamin B1 ist ein wasserlösliches Vitamin und kann nicht im Körper gespeichert werden. Daher ist der Körper auf eine tägliche Zufuhr von Vitamin B1 angewiesen.

Daher kann bei einer Unterernährung oder einer Fehlernährung, bei der keine Vollkornprodukte oder Hülsenfrüchte gegessen werden, schnell ein Vitamin B1 Mangel auftreten. Auch übergewichtigen Personen mit einer Fehlernährung können an einem Vitamin B1 Mangel leiden. (4)

Personen mit hoher körperlicher Anstrengung

Bei einer hohen körperlichen Anstrengung müssen die Körperzellen mehr Energie bereitstellen und benötigen mehr Vitamin B1. Das heißt bei hoher körperlicher Belastung wie Leistungssport, harte Arbeit, Fieber, Stress aber auch in der Wachstumsphase kann ein Vitamin B1 Mangel auftreten.

Personen mit einer Herzinsuffizienz

Ein großer Teil der Menschen, die an einer Herzinsuffizienz leiden, leiden auch an einem Vitamin B1 Mangel.

Bei einer Studie litten 33 von 100 Patienten mit einer Herzinsuffizienz an einem Vitamin B1 Mangel.

Deshalb ist es auch bei Herzpatienten wichtig, auf die Vitamin B1 Zufuhr zu achten. Durch die Einnahme von Vitamin B1 bessert sich der Zustand von Patienten meist erheblich. (5)

Diabetiker

Durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel erhöht sich auch der Vitamin B1 Bedarf im Körper. Bei Diabetikern wird auch mehr Vitamin B1 über die Nieren ausgeschieden, dadurch sind Diabetiker häufig von einem Vitamin B1 Mangel betroffen.

In welchen Lebensmitteln ist Vitamin B1 enthalten?

Um den täglichen Bedarf an Vitamin B1 zu decken, ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung notwendig. Zu den Lebensmittel mit dem höchsten Vitamin B1 Anteil gehören Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Schweinefilet sowie magerer Schweineschinken.

Vitamin B1 Mangel-2

Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig, um nicht an einem Vitamin B1 Mangel zu leiden. Magerer Schweineschinken und Vollkornprodukte enthalten einen hohen Anteil Vitamin B1.
(Bildquelle: Сергей Орловский , unsplash)

Wir haben dir hier eine Tabelle angeführt, bei der wir den genauen Anteil von Vitamin B1 in den jeweiligen Lebensmittel aufgelistet haben. Wir haben nur die Lebensmittel ausgewählt, die einen sehr hohen Anteil Vitamin B1 aufweisen. Es gibt natürlich zahlreiche andere Lebensmittel die auch Vitamin B1 enthalten, jedoch in geringeren Mengen.

Lebensmittel Milligramm pro 100 Gramm
Dinkelvollkornmehl 0,5 Milligramm
Haferflocken 0,55 Milligramm
Quinoa 0,47 Milligramm
Weizenvollkornmehl 0,47 Milligramm
Kresse 0,7 Milligramm
Cashews 0,63 Milligramm
Erdnüsse 0,9 Milligramm
Paranüsse 1 Milligramm
Pekanüsse 0,86 Milligramm
Pinienkerne 1,3 Milligramm
Sesam 0,8 Milligramm
Sonnenblumenkerne 1,9 Milligramm
weiße Bohnen ungekocht 0,5 Milligramm
Erbsen ungekocht 0,76 Milligramm
Kichererbsen 0,5 Milligramm
Linsen 0,48 Milligramm
Schweinefilet 1,1 Milligramm
Schinken ohne Fett 1,15 Milligramm
Weizenvollkornmehr 0,47 Milligramm

Welche Symptome treten bei Vitamin B1 Mangel auf?

Da Vitamin B1 für den Energiestoffwechsel nötig ist und die Erregungsübertragung sowie den Stoffwechsel unterstützt, wirkt sich ein Vitamin B1 Mangel an vielen verschiedenen Stellen aus. Zu den häufigsten Symptomen bei Erwachsenen zählen vor allem:

  • Schlafstörungen
  • Gewichtsverlust
  • Appetitlosigkeit, Übelkeit
  • Herz-Kreislauf-Versagen
  • Muskelschwäche und Schmerzen
  • psychische Veränderungen wie Angstzustände, Depressionen, Reizbarkeit

Ein geringer Vitamin B1 Mangel führt zu Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen und Reizbarkeit führen.

Bei einem schweren Vitamin B1 Mangel werden Nervenfunktionen beeinträchtigt und es kann zu Krämpfen, Lähmungen, Nervenentzündungen und Nervenschmerzen führen.

Wird der Vitamin B1 Mangel behandelt, dann verschwinden die Symptome wieder. Unbehandelt kann ein Vitamin B1-Mangel bis zum Tode führen.

Wie wirkt sich ein Vitamin B1 Mangel bei Babys und Kindern aus?

Vitamin B1 ist für die Entwicklung bei Babys und Kindern essentiell. Ein langanhaltender Vitamin B1 Mangel kann sich bei Babys und Kleinkindern negativ auf die motorischen Fähigkeiten und die Feinmotorik auswirken.

Bei Babys kann ein Vitamin B1 Mangel schwerwiegende Folgen haben

Darüber hinaus können Babys und Kinder mit einem Vitamin B1 Mangel das Gewicht nicht halten.

Bei einem starken Vitamin B1 Mangel können bei den betroffenen Babys und Kindern Herzproblemen, neurologischen Symptomen, schwere Behinderungen und Epilepsie auftreten. Im schlimmsten Fall kann es bis zum Tod führen. (6)

Wie wirkt sich ein Vitamin B1 Mangel bei Diabetes aus?

Diabetiker sind besonders häufig von einem Vitamin B1 Mangel betroffen. Daher sollte man als Diabetiker darüber nachdenken, regelmäßig Vitamin B1 als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. In einer Studie zeigte sich, dass eine tägliche Einnahme von 150 bis 300 Milligramm Vitamin B1 den Blutzuckerspiegel bei Erkrankten mit Diabetes Typ 2 senken kann. (7)

Durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel erhöht sich auch der Vitamin B1 Bedarf im Körper.

Bei Diabetikern wird auch mehr Vitamin B1 über die Nieren ausgeschieden, dadurch sind Diabetiker häufig von einem Vitamin B1 Mangel betroffen. Bei einer Studie, welche die Vitamin-B1-Konzentration im Blutplasma bei Diabetikern untersuchte, zeigte sich, dass der Vitamin B1 Gehalt im Vergleich zu Gesunden um durchschnittlich 75 % vermindert war. (8)

Wann sollte man bei einem Vitamin B1 Mangel zum Arzt gehen?

Damit du sicher wissen kannst, ob du an einem Vitamin B1 Mangel leidest, musst du sowieso zum Arzt gehen und dir Blut abnehmen lassen. Der Vitamin B1 Spiegel im Blut erfolgt auf nüchternen Magen. Um ein aussagekräftiges und zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, darfst du zwölf Stunden vor der Blutabnahme nichts mehr essen.

Mit dem Ergebnis der Blutprobe kann dir der Arzt sagen, wie schwerwiegend dein Vitamin B1 Mangel ist. Danach wird er dir entweder zu einer Ernährungsumstellung raten, oder dir Vitamin B1 Präparate und Nahrungsergänzungsmittel verordnen.

Wie äußert sich eine Vitamin B1 Überdosierung?

Über die normale Nahrungsaufnahme ist eine Überdosierung von Vitamin B1 so gut wie nicht möglich. Nimmst du jedoch Vitamin B1 über Nahrungsergänzungsmittel zu dir, solltest du auf die genaue Dosierung achten, um eine Überdosierung zu vermeiden.

Bei einer Überdosierung kann es zu folgenden Auswirkungen kommen:

  • Kopfschmerzen
  • Hautveränderungen, Juckreiz
  • Schweißausbrüche
  • Benommenheit (selten)

Wie wirkt sich ein Vitamin B1 Mangel bei einer Katze aus?

Auch unsere Haustiere können an einem Vitamin B1 Mangel leiden. Die Körperzellen der Katzen benötigen Vitamin B1 zur Energiegewinnung. Welche Ursachen und Symptome bei Katzen auftreten, und wie du einen Vitamin B1 Mangel bei deiner Katze vorbeugen kannst, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Folgende Ursachen können zu einem Vitamin B1 Mangel bei Katzen führen:

  • überwiegende Ernährung durch rohen Fisch und Fischinnereien
  • überwiegende Ernährung durch konserviertes oder stark erhitztes Dosenfutter
  • falsch gelagertes Katzenfutter
  • zu geringe Vitamin B1 Aufnahme durch Fressunlust

Leiden Katzen an einem Vitamin B1 Mangel, dann können folgende Symptome auftreten:

  • Appetitlosigkeit
  • starker Speichelfluss
  • Schwäche, Probleme bei der Fortbewegung
  • Herzrasen, Herzrhythmusstörung
  • Nervenschäden

Bei einem extremen Vitamin B1 Mangel können Katzen auch in Koma fallen. Der Mangel kann auch bis zum Tod führen.

Um einen Vitamin B1 Mangel bei Katzen vorzubeugen, empfehlen wir der Katze nur selten rohen Fisch und Fischinnereien zu füttern.

Diese enthalten nämlich Thiaminase, welches Vitamin B1 abbaut. Gekauftes Dosenfutter sollte immer eher kühl und nicht zu lange gelagert werden. Darüber hinaus sollte darauf geachtet werden, dass das Dosenfutter nicht den Konservierungsstoff Sulfit enthält.

Am besten lässt du dich von deinem Tierarzt beraten, welche Ernährung beziehungsweise welches Futter für deine Katze am besten ist. Auch bei einem Vitamin B1 Mangel kümmert sich der Tierarzt um eine entsprechende Behandlung und Verabreichung.

Wie wirkt sich ein Vitamin B1 Mangel bei einem Hund aus?

Auch Hunde benötigen Vitamin B1. Hunde können Vitamin B1 zwar selbst im Darm bilden, jedoch wird der gesamte Bedarf dadurch nicht gedeckt. Wird der Vitamin B1 Bedarf nicht durch das Futter gedeckt, kann es zu einem Mangel kommen.

Dies könnten die Ursachen für einen Vitamin B1 Mangel bei Hunden sein:

  • zuckerhaltige Futtermittel
  • viel roher Fisch (enthält Thiaminase)
  • Dosenfutter mit Sulfit

Folgende Symptome können bei Hunden mit Vitamin B1 Mangel auftreten:

  • sehr ruhig, eingeschränkter Bewusstseinszustand
  • Gleichgewichtsstörungen, Probleme bei der Fortbewegung
  • epileptische Anfälle
  • Muskelschwäche
  • angeschwollene Beine

Normalerweise ist bei einer gemischten Fütterung mit Fleisch, Leber, Herz, Gemüse, verschiedenen Vollkorn Getreide, Kartoffeln, Eiern oder Haferflocken kein Vitamin B1 Mangel bei Hunden zu befürchten. Auch können Hunde selbst einen kleinen Teil Vitamin B1 im Darm produzieren, vorausgesetzt die Darmflora funktioniert einwandfrei.

Vitamin B1 Mangel: effektive Ansätze zur Behandlung, Abwendung und Vorbeugung

Es gibt einige Möglichkeiten um einen Vitamin B1 Mangel zu behandeln beziehungsweise vorbeugende Maßnahmen zu treffen. In den folgenden Absätzen geben wir dir Tipps zur Vorbeugung und effektive Ansätze zur Behandlung eines Vitamin B1 Mangels.

Ausgewogene Ernährung

Ein wichtiger Ansatz zur Behebung beziehungsweise zur Vorbeugung eines Vitamin B1 Mangels ist die Umstellung der Ernährung.Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann ein Vitamin B1 Mangel vorgebeugt werden.

foco

Wie bereits angesprochen wird bei einer ausgewogenen und gesunden Ernährung genügend Vitamin B1 aufgenommen und somit kann ein Vitamin B1 Mangel erst gar nicht zustande kommen.

Da Vitamin B1 ein wasserlösliches Vitamin ist und nicht lange im Körper gespeichert werden kann, reicht es nicht aus, sich nur ab und zu gesund zu ernähren.

Die Ernährung muss dauerhaft umgestellt und konsequent eingehalten werden.

Nahrungsergänzungsmittel

Wenn ein Vitamin B1 Mangel vorliegt, muss zum Ausgleich Vitamin B1 in hohen Dosierungen eingenommen werden. Zur Behandlung eines nachgewiesenen Vitamin-B1-Mangels sollten Dosierungen von 100 bis zu 300 Milligramm Vitamin B1 eingenommen werden, bis sich der Vitamin B1 Gehalt wieder normalisiert hat.

Diese großen Mengen an Vitamin B1 sind über Lebensmittel kaum zu erreichen, daher wird bei einem schwerwiegenden Vitamin B1 Mangel zu Nahrungsergänzungsmittel und Präparaten geraten.

Du solltest mit deinem Arzt besprechen, welche Präparate am besten für dich geeignet sind. Die Dauer der Einnahme dieser Nahrungsergänzungsmittel sowie die Dosierung sind immer vom Grad des Mangels abhängig. Daher ist auch da wichtig, einen Arzt zu Rate zu ziehen.

Wenn dein Vitamin B1 Mangel behoben ist, solltest du deine Ernährung umstellen und dich ausgewogen und gesund ernähren. Du solltest auf Lebensmittel achten, welche einen hohen Vitamin B1 Anteil haben und diese bevorzugen.

Fazit

Wenn du keine Magen Darm Probleme hast und dich gesund und ausgewogen ernährst, musst du grundsätzlich keinen Vitamin B1 Mangel befürchten. Bei leichten Anzeichen kannst du erstmal versuchen, deine Ernährung umzustellen, zeigt sich keine Verbesserung solltest du einen Arzt um Rat bitten. Jedoch kannst du natürlich jederzeit einen Arzt aufsuchen um dich zu vergewissern.

Da es bei einem Vitamin B1 Mangel zu schwerwiegenden Folgen kommen kann, ist es wichtig, einen solchen Mangel rechtzeitig zu erkennen und ihn entsprechend zu behandeln. Vorsicht ist vor allem auch bei Babys und Kindern geboten, da ein Vitamin B1 Mangel bei ihnen bleibende Schäden hervorrufen kann.

Bildquelle: Baibakova/ 123rf.com

Einzelnachweise (8)

1. Anne-Laure Tardy, Etienne Pouteau, Daniel Marquez, Cansu Yilmaz, Andrew Scholey Vitamins and Minerals for Energy, Fatigue and Cognition: A Narrative Review of the Biochemical and Clinical Evidence
Quelle

2. Maike Wolters, Silke Hermann, Andreas Hahn B vitamin status and concentrations of homocysteine and methylmalonic acid in elderly German women
Quelle

3. Ed Day, Peter W Bentham, Rhiannon Callaghan, Tarun Kuruvilla, Sanju George Thiamine for prevention and treatment of Wernicke-Korsakoff Syndrome in people who abuse alcohol
Quelle

4. Jennifer C Kerns, Cherinne Arundel, Lakhmir S Chawla Thiamin Deficiency in People with Obesity
Quelle

5. Stacy A Hanninen, Pauline B Darling, Michael J Sole, Aiala Barr, Mary E Keith The prevalence of thiamin deficiency in hospitalized patients with congestive heart failure
Quelle

6. Yael Harel Luba Zuk Michal Guindy Orly Nakar Dafna Lotan Aviva Fattal‐Valevski The effect of subclinical infantile thiamine deficiency on motor function in preschool children
Quelle

7. P J Thornalley, R Babaei-Jadidi, Al Ali, N Rabbani, A Antonysunil, J Larkin, A Ahmed, G Rayman, C W Bodmer High prevalence of low plasma thiamine concentration in diabetes linked to a marker of vascular disease
Quelle

8. P. J. Thornalley, R. Babaei-Jadidi, H. Al Ali, N. Rabbani, A. Antonysunil, J. Larkin, A. Ahmed, G. Rayman, C. W. Bodmer High prevalence of low plasma thiamine concentration in diabetes linked to a marker of vascular disease
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Studie
Anne-Laure Tardy, Etienne Pouteau, Daniel Marquez, Cansu Yilmaz, Andrew Scholey Vitamins and Minerals for Energy, Fatigue and Cognition: A Narrative Review of the Biochemical and Clinical Evidence
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Maike Wolters, Silke Hermann, Andreas Hahn B vitamin status and concentrations of homocysteine and methylmalonic acid in elderly German women
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Ed Day, Peter W Bentham, Rhiannon Callaghan, Tarun Kuruvilla, Sanju George Thiamine for prevention and treatment of Wernicke-Korsakoff Syndrome in people who abuse alcohol
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Jennifer C Kerns, Cherinne Arundel, Lakhmir S Chawla Thiamin Deficiency in People with Obesity
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Stacy A Hanninen, Pauline B Darling, Michael J Sole, Aiala Barr, Mary E Keith The prevalence of thiamin deficiency in hospitalized patients with congestive heart failure
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Yael Harel Luba Zuk Michal Guindy Orly Nakar Dafna Lotan Aviva Fattal‐Valevski The effect of subclinical infantile thiamine deficiency on motor function in preschool children
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
P J Thornalley, R Babaei-Jadidi, Al Ali, N Rabbani, A Antonysunil, J Larkin, A Ahmed, G Rayman, C W Bodmer High prevalence of low plasma thiamine concentration in diabetes linked to a marker of vascular disease
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
P. J. Thornalley, R. Babaei-Jadidi, H. Al Ali, N. Rabbani, A. Antonysunil, J. Larkin, A. Ahmed, G. Rayman, C. W. Bodmer High prevalence of low plasma thiamine concentration in diabetes linked to a marker of vascular disease
Gehe zur Quelle